Sebastian und Tamara sind zu jeder Jahreszeit große Fans von gefülltem, gebackenem Gemüse in den verschiedensten Variationen. Dabei legen sie neben der veganen Küche einen weiteren Schwerpunkt auf die saisonale Verfügbarkeit der Produkte. Für Eurasyp haben die Zwei das Rezept „Gebackene Aubergine mit Walnuss-Crumble und Cashewcreme“ kreiert.

Zutaten für 2 Portionen:

Für die Cashewcreme
100 g Cashewkerne (über Nacht in Wasser eingeweicht)
1 Knoblauchzehe
1 TL Apfelessig
1 EL Hefeflocken Salz und Pfeffer
3 Stängel Minze
3 Stängel Petersilie

Für die gebackene Aubergine
2 Auberginen Salz
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
1⁄2 TL Hefeextrakt
1 EL Ahornsirup Pfeffer

Für das Walnuss-Crumble
125 g Walnusskerne
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
2 EL Sojasauce
1⁄2 TL Hefeextrakt
Salz und Pfeffer
3 Stängel Petersilie

Zubereitung

(45 Minuten + Backzeit)

Für die Cashewcreme die eingeweichten Cashewkerne abgießen und gut abspülen. Die Knoblauchzehe schälen. Dann Cashewkerne, Knoblauch, Apfelessig und Hefeflocken mit 120 ml Wasser zu einer feinen Creme pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Minze und Petersilie fein hacken und unter die Creme rühren.

Als nächstes werden die gebackenen Auberginen vorbereitet. Dafür die Auberginen waschen, halbieren und die Schnittflächen mit Salz bestreuen. Da Aubergine sehr viel Waser enthält, kann dieses so entzogen werden. 20 Minuten lang ziehen lassen und dann mit einem Küchentuch trocken tupfen. In der Zwischenzeit die Marinade anrühren: Den Knoblauch schälen, pressen und mit Olivenöl, Hefeextrakt, Ahornsirup und etwas Pfeffer vermischen. Den Backofen auf 200° C Umluft vorheizen. Die Auberginen an den Schnittflächen einritzen und mit der Marinade bepinseln. Dann die Auberginen für 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Während der Backzeit der Auberginen wird das Walnuss-Crumble zubereitet. Die Walnusskerne grob hacken. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Die Nüsse dazu geben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze anrösten lassen. Dabei immer wieder umrühren. Mit Sojasauce ablöschen und mit Hefeextrakt, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Petersilie fein hacken und dazu geben.

Die Auberginen aus dem Backofen holen, das Nuss-Crumble darauf verteilen und mit der Cashewcreme anrichten.