News

Natürlich gut – der Ursprung von Hefeextrakt

30 Oktober 2018

Seit über 50 Jahren wird Hefeextrakt als Zutat in Lebensmitteln verwendet. Der Ursprung dieser natürlichen Zutat liegt in frischer Hefe. Schon die alten Ägypter verwendeten Hefe und auch heute noch ist Hefe die Grundzutat bei der Herstellung zahlreicher Lebensmittel und Getränke wie beispielsweise Brot, Bier oder auch Wein. 

Die gleiche Hefe stellt auch die Grundzutat für Hefeextrakt dar, mit dem Unterschied, dass hier die in der Hefe enthaltenen Proteine durch hefeeigene oder hinzugefügte Enzyme in ihre geschmacksbringenden Elemente geteilt werden. Hefe und Hefeextrakt sind sich daher in ihrer Zusammensetzung sehr ähnlich. So enthält Hefeextrakt die gleiche Vitamin- und Proteinzusammensetzung wie Hefe. Dank seiner natürlichen Grundzutat Hefe und der Verarbeitungs- und Herstellungsmethode wird Hefeextrakt ohne chemische Zusätze hergestellt. Köche und Hersteller von Lebensmitteln schätzen die Natürlichkeit von Hefeextrakt und setzen auf seine speziellen geschmacklichen Eigenschaften.

Ernährungsphysiologisch besteht Hefeextrakt aus verschiedenen Aminosäuren, Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen. Je nach Kochtemperatur und -zeit werden bei der Produktion verschiedene Varianten der natürlichen Zutat hergestellt, die sich in Geschmack, Farbe und Geruch voneinander unterscheiden. Sie eignen sich dementsprechend für den Einsatz in unterschiedlichen Rezepturen. Auf diese Weise bereichert Hefeextrakt Nahrungsmittel und trägt zusätzlich zum guten Geschmack vieler Gerichte bei.